ÖL-Emulsionsabschneider

KSS PL A – Produktlinie

 

Absaugung zum Abscheiden von Kühlschmierstoff-Aerosolen

Ölnebelabscheider
Emulsionsnebelabscheider

 

Merkmale: kompakte Einheit
Vorteile: lange Standzeiten durch gute Vorabscheidung
Nutzen: geringe Kosten, geringer Wartungsaufwand

 

KSS-Abscheider entwickelt für die Metallbearbeitung

 

Einsatzgebiet Metallbearbeitung

Bei der spanenden Metallbearbeitung (z.B. Fräsen, Drehen, Schleifen) und der spanlosen Umformung (z.B. Stanzen, Pressen, Walzen) werden die zur Kühlung und Schmierung eingesetzten Kühlschmierstoffe (KSS) in Aerosole (Nebel, Rauch, Partikel) umgewandelt. Dadurch können starke Luftverunreinigungen in den Maschinen und der Umgebung entstehen, gesetzliche Grenzwerte für kühlschmierstoffehaltige Luft am Arbeitsplatz werden oft nicht eingehalten. Die Gesundheit der Mitarbeiter kann dadurch beeinträchtigt werden, ebenso der Betrieb selbst (Böden etc.)

 

Zuverlässiges Erfassen und Abschneiden

Die Absaugungen der KSSA-Linie von Heilemann Absaugtechnik sind für diese Anforderungen ausgelegt. KSS-Aerosole werden konstant erfasst, indem ein stetiger unterdruck in den Maschinen hergestellt wird. Das Filtersystem scheidet die KSS-Aerosole zuverlässig ab. Gesetzliche Abluft-Grenzwerte werden dabei sicher eingehalten.

 

Aufbau

Alle Baugrößen sind als "Absaug-Turm" konzipiert. Das bedeutet, dass die Absaugung vertikal - von unten nach oben - durchströmt wird und die 3 Filterstufen übereinander angeordnet sind. Dieser Aufbau trägt zur Schonung der Filterstandzeiten bzw. langen Wartungsintervallen (siehe auch Funktionsprinzip).

 

Komplettes Sortiment - flexible Lösungsansätze

Abhängig von den absaugtechnisch relevanten Gegebenheiten, die in einem Maschinenpark bzw. in einer Fertigung vorliegen, ist abzuwägen, welches Absaug-Konzept die meisten Vorteile bietet: mit KSSA-Absaugungen lassen sich sowohl Einzelplatz- als auch Gruppen-Lösungen realisieren.

 

Die Vorteile in der Praxis

Einhaltung gesetzlicher Abluft-Grenzwerte (TRGS 900, VDI 2262) bei Umluft- und Fortluftbetrieb niedrige Betriebskosten durch hochwertige Filtertechnik + energieeffiziente ventilatoren (ErP 2015-konform) wartungs-/bedienerfreundlich durch lange Wartungsintervalle + elektronische Filterzustands-Anzeige Flexibilität in der Planungsphase durch Einzelplatz- oder Gruppen-Absaugungen.

 

Durchdachtes Konzept – lange Filterstandzeit

 

Funktionsprinzip

Der Ventilator (1) saugt die verunreinigte Prozess-Luft (rote Pfeile) über die Rohrleitung aus der Maschine ab.  Die Prozess-Luft gelangt durch das Übergangsstück (2) in den Rohgasbereich der Filterkammer (3). Hier verlangsamt sich die Geschwindigkeit des Luftstroms aufgrund der Vergößerung des Querschnitts erheblich, das 3-stufige Filtersystem wird dadurch gleichmäßig von unten nach oben durchströmt. Vorfilter (4), Hauptfilter (5) und Nachfilter (6) scheiden die KSS-Aerosole aus der Prozess-Luft ab, der Filterzustand von Hauptfilter und Nachfilter wird stets im Geräte-Display (7) angezeigt. der in der Bodenwanne (8) angesammelte KSS kann durch Öffnen des Hahns (9) abgelassen werden. Die gefilterte Luft tritt über das Auslass-Gitter (10) direkt aus der Absaugung, wenn die Absaugung allein für den Umluftbetrieb ausgelegt ist. Alternativ kann die Absaugung wahlweise im Umluft-(Winter) oder Fortluftverfahren (Sommer) betrieben werden, indem ein Verteiler-modul mit Verrohrung auf der Ventilatorkammer (11) aufgesetzt wird.

 

 

KSSA-Sortiment:

Technische Daten

  Einheit KSSA-
500
KSSA-
1000
KSSA-
2500
KSSA-
3500
KSSA-
5000
KSSA-
7500
KSSA-
10000
KSSA-
15000
Luftvolumen m³/h 500 1000 2500 3500 5000 7500 10000 15000
Unterdruck Pa 1200 1400 2200 2500 3000 3500 3500 3500
Spannung V 400 400 400 400 400 400 400 400
Frequenz Hz 50 50 50 50 50 50 50 50
Leistung kW 0,75 1,1 2,2 4,0 5,5 7,5 11,0 15,0
Stutzen-Ø mm 150 200 250 300 350 2x300 2x350 3x350
Schallpegel db(A) 70 70 72 72 74 74 75 75
Gewicht(ca.) kg 132 158 225 300 350 700 800 1000
Abmessung h x b x t mm 1090 x 775 x 580 1300 x 800 x 680 1800 x 1000 x 900 2000 x 1150 x 1150 2200 x 1500 x 1100 Benötigte Stellfläche abhängig von der Anordnung der Filtertürme
Emulsionsnebelabscheider
KSS.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]

Hier finden Sie uns:

Ing.-Büro Peter Leyendecker VDI

Am Schmiedekreuz 13

50169 Kerpen

 

Tel:  +49 2237 9289 41

Mobil: +49 177 781 2589

Fax: +49 2237 9289 42

E-Mail: leyendecker@pl-ingbuero.de

Druckversion Druckversion | Sitemap

© Ing.-Büro Peter Leyendecker | Impressum